Leitner am 26. Mai mit bairischem Verskabarett bei den Schwabinger Schaumschlägern

Hier fühlt sich Anton G. Leitner besonders wohl und ist deshalb auch öfters zu Gast: In der Schwabinger Schaumschläger Show. Am kommenden Sonntag, 26. Mai 2024, ist’s nun wieder einmal so weit, und der Vollblutlyriker aus Weßling bringt auf die Lese- und Liedermacherkultbühne im Vereinsheim sein baririsches Verskabarett , welches das Lustvolle wie Deftige nicht scheut, doch auch zarte und bedachte Töne kennt.

Mit Anton G. Leitner sind ab 19.30 Uhr am Mikro zu erleben: Franz Breitsameter, Jay-Man, Wehwalt Kosolowsky sowie natürlich die Gastgeber Moses Wolff, Anne Meinhardt und Christoph Theussl. Einlass ab 18 Uhr, Eintritt 9 Euro.

Leitner liest beim Giesinger Bahnhofsbrettl am 16. Mai

Mit seinen mal deftigen, mal feinfühligen, zwischen Hochdeutsch und Bairisch changierenden Versen ist Anton G. Leitner am kommenden Donnerstag, 16. Mai 2024, beim Giesinger Bahnhofsbrettl dabei. Und er ist in guter Gesellschaft auf der Münchner Kultbühne im Giesinger Bahnhof, so sieht das ganze Line-up aus:
Christoph Theussl (österreichischer Liedermacher)
Anton G. Leitner (Verskabarettist)
Black Hat Blues Band (Blues Rock, Boogie, Southern Rock)
Peter Schneider (bayerischer Liedermacher)
Meier GT (Satire-Pop)

Durch das Programm führt Michaila Kühnemann. Los geht’s um 19.30 Uhr. Eintritt: 8 Euro (erm. 6 Euro). Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

Deutsch-arabischer Lyrik-Salon zu Gast bei »Lyrik im Caveau« in München: Am 19. April stellen Leitner, Steinherr und EL-Auwad ihre zweisprachigen Lyrikbände vor

Veranstaltet den deutsch-arabischen Lyrik-Salon: Fouad EL-Auwad. (Foto: Anton G. Leitner, aufgenommen 2016 während der Lyrik-Salon-Lesung in Aachen)

Eine echte Institution ist er längst, der deutsch-arabische Lyrik-Salon, ins Leben gerufen vom in Damaskus geborenen Aachener Dichter, Übersetzer und Publizisten Fouad EL-Auwad, der seit bald 40 Jahren in Deutschland beheimatet ist und mit seinem Salon, den er in der Bundesrepublik ebenso ausrichtet wie im arabischen Raum, einen Beitrag zur Völkerverständigung, zum Austausch der Kulturen leisten will.

Ebenfalls schon lange etabliert und von gutem Ruf: Die Lesereihe »Lyrik im Caveau«, ausgerichtet von Jürgen Bulla und Johan De Blank, und dies inzwischen schon seit Jahren in Nicolai Sarafovs irrsinnig gemütlichem »Institut für Bagonalistik« (Görrestraße 32, München).

Am Freitag, 19. April 2024, nun gastiert der deutsch-arabische Lyriksalon bei »Lyrik im Caveau«, und ab 20 Uhr stellen Ludwig Steinherr, Anton G. Leitner sowie EL-Auwad selbst ihre kürzlich in der Edition Lyrik-Salon erschienenen zweisprachigen Lyrikbände vor, die jeweils auch ein Best-of ihrer bisherigen, durchaus umfangreichen Werken darstellen. Das ganz Besondere an diesem Event nun ist zudem: Auf Deutsch und Arabisch schweben dann Verse durch den Raum.

Die Eckdaten im Überblick – zur Veranstaltung und den Büchern

Deutsch-arabischer Lyrik-Salon bei »Lyrik im Caveau« in München
Freitag, 19.04.2024
ab 20 Uhr
»Institut für Bagonalistik« (Görrestraße 32, München)
Es lesen: Fouwad EL-Auwad, Ludwig Steinherr, Anton G. Leitner
Zweisprachiger Vortrag
Einführung: Jürgen Bulla
Zum Download gibt’s den Veranstaltungsflyer hier als PDF und hier als JPG



Anton G. Leitner
Wohin die Reise gehen könnte
Deutsch und Arabisch
Herausgegeben und übersetzt von Fouad EL-Auwad
Edition Lyrik-Salon 2023
ISBN: 978-375-7815-50-9, 70 S., 12,90 €



Ludwig Steinherr
An diesem Fluss leben wir
Deutsch und Arabisch
Herausgegeben und übersetzt von Fouad EL-Auwad
Edition Lyrik-Salon 2023
ISBN: 978-375-7861-61-2, 72 S., 12,90 €



Fouad EL-Auwad
der wein quasselt in den gläsern
Deutsch und Arabisch
Übersetzt vom Autor selbst
Edition Lyrik-Salon 2023
ISBN: 978-375-8302-19-0, 76 S., 12,99 €



Die Vorfreude steigt: Doppelpräsentation im Münchner Lyrik Kabinett am kommenden Mittwoch, 29. November, von DAS GEDICHT #31 »Laut leise« und Leitners Vater-Erinnerungsband

(Veranstaltungsreminder zuerst erschienen auf: DAS GEDICHT blog, 21.11.2023)

Bald ist es so weit: Ein besonderes lyrisches Doppel gibt’s am Mittwoch, 29. November 2023, ab 19 Uhr im Münchner Lyrik Kabinett. 20 Poetinnen und Poeten lesen aus der druckfrischen Ausgabe 31 der Lyrikjahresschrift DAS GEDICHT, die Stammherausgeber Anton G. Leitner gemeinsam mit seinem diesjährigen Co-Editor Frank Klötgen (arrivierter Slampoet und Ensemblemitglied der legendären Lach- und Schießgesellschaft) unter dem Titel »Laut & leise« besorgt hat. Dazu präsentiert Anton G. Leitner auch seinen heuer erschienen Soloband »Vater, unser See wartet auf dich«, ein Erinnerungsbuch, das eine so kritische wie lustvolle und trauernde Hommage an seinen 2021 verstorbenen Vater Anton Josef Leitner darstellt.

Und in einer kleinen Gesprächsrunde gewähren die Herausgeber Anton G. Leitner, Frank Klötgen sowie Uwe-Michael Gutzschhahn, der abermals einen thematisch passenden Kinderlyrikteil zusammengetragen hat, Einblicke in ihre editorische Arbeit.

Unsere Vorfreude auf diese poetische Festveranstaltung, an die wir hiermit gerne noch einmal erinnern, steigt, die Vorbereitungen zu ihr und zum Versand der neuen Ausgabe von DAS GEDICHT laufen auf vollen Touren.

Mehr zur Veranstaltung in der ausführlichen Erstankündigung auf unserem Blog: https://dasgedichtblog.de/doppelpraesentation-im-muenchner-lyrik-kabinett-am-29-november-premiere-von-das-gedicht-31-plus-vorstellung-von-leitners-vater-unser-see-wartet-auf-dich/2023/11/07/

Mehr zu den Publikationen: Programmvorschau / Waschzettel zu DAS GEDICHT #31 (PDF) und Waschzettel zu »Vater, unser See wartet auf dich« (PDF).


Poesie und Orgelmusik in Erlangen: Anton G. Leitner liest am 24. November in St. Matthäus aus »Vater, unser See wartet auf dich«

Das Konzept ist stimmig, die Reihe längst gut etabliert: »Poesie und Orgelmusik« gibt es regelmäßig in der St. Matthäuskirche in Erlangen. Diesmal liest Anton G. Leitner aus seinem vor rund einem halben Jahr erschienen Soloband »Vater, unser See wartet auf dich. Erinnerungsstücke und nachgerufene Verse«, und zwar als Hinführung zum Ewigkeitssonntag, am Freitag, 24. November 2023, ab 20 Uhr. Für den auf den poetischen Part abgestimmten musikalischen Rahmen sorgt wie stets Kantorin Susanne Hartwich-Düfel, und durch den Abend führt, ebenfalls wie immer, Pfarrer Christian Düfel.

»Vater, unser See wartet auf dich« ist ein unmittelbares Erinnerungsbuch – dessen Verse und prosanahen Texte die lebenslang enge, komplexe persönliche Beziehung zum Vater und die besondere Figur des Humanisten und Oberstudiendirektors Anton Josef Leitner ausleuchten. Realpoet Anton G. Leitner spürt trauernd, doch auch voll Witz und Wärme dem eigenen Vater nach, der 2021 verstorben ist – und führt so nicht nur dessen herrlich eigenwilligen Charakter liebevoll und anekdotenstark vor Augen, sondern zeigt auch viel über die bundesrepublikanische Geschichte und menschliches Sein, menschliche Bindung auch in all ihrer Widersprüchlichkeit allgemein. (jeh)


Die Eckdaten zur Veranstaltung im Überblick:

Poesie und Orgelmusik – Erlangen, Fr., 24.11.23, ab 20 Uhr
Gastgeber und Moderator: Pfarrer Christian Düfel
An der Orgel: Kantorin Susanne Hartwich-Düfel
Poet dieser Ausgabe zum Ewigkeitssonntag: Anton G. Leitner
Ort: St. Matthäuskirche Erlangen (Rathenaustraße 1, Ohmplatz)
Eintritt: € 10,- (ermäßigt: € 5,-)


Downloads / Pressematerial:


Doppelpräsentation im Münchner Lyrik Kabinett am 29. November: Premiere von DAS GEDICHT #31 plus Vorstellung von Leitners »Vater, unser See wartet auf dich«

Ein wahrlich prall gefüllter und abwechslungsreicher Poesieabend erwartet die Besucher am Mittwoch, 29. November 2023: Eine Doppelpräsentation gibt’s ab 19 Uhr im Münchner Lyrik Kabinett. Die quasi noch druckwarme neue Ausgabe der buchstarken Jahresschrift DAS GEDICHT wird vorgestellt (Band 31, Gedichte zum Thema »Laut & leise«), dazu präsentiert der DAS GEDICHT-Herausgeber Anton G. Leitner mit »Vater, unser See wartet auf dich« auch seinen jüngsten Soloband.

20 Poetinnen und Poeten lesen ihre Verse aus DAS GEDICHT #31, darunter: Friedrich Ani, Kathrin Niemela und Ludwig Steinherr. Dazu gibt’s auch eine kleine Gesprächsrunde mit den beiden Machern der »Laut & leise«-Nummer, Stammherausgeber Anton G. Leitner und seinem diesjährigen Co-Herausgeber Frank Klötgen (u. a. Poetry-Slam-Urgestein und Ensemblemitglied der legendären Schwabinger »Lach und Schieß«) sowie Uwe-Michael Gutzschhahn, der, wie stets seit 2016, einen thematisch passenden Teil mit Lyrik für Kids kuratiert und beigesteuert hat.

Mit »Vater, unser See wartet auf dich« hat Anton G. Leitner die Trauer um den Tod seines Vaters Anton Josef Leitner, verarbeitet. Hier zeichnet er mit Erinnerungsstücken bewegend und humorvoll ein Portrait des 2021 verstorbenen Vaters, spürt ihrer zeitlebens engen und insbesondere in des Juniors Jugendjahren durchaus reibungsreichen Beziehung nach und zeichnet anekdotenreich ein so zärtliches wie humorvolles Bild des geliebten Seniors – in dem sich zugleich auch ein Stück bundesrepublikanische Zeitgeschichte widerspiegelt.

Angestoßen wird zudem darauf, dass der AGL Verlag, nachdem er 2022 schon mit der Verlagsprämie des Freistaats Bayern und dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet worden war, auch heuer den Deutschen Verlagspreis erhalten hat. (jeh)


Die Informationen zur Festlesung im Überblick:

Doppelpräsentation:
DAS GEDICHT #31: Laut & leise   BUCHPREMIERE
Leitner: Vater, unser See wartet auf dich

Mittwoch, 29. November 2023
19:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr (inkl. Getränkepause)
Einlass ab 18.30 Uhr
Lyrik Kabinett | Amalienstr. 83 a | 80799 München

Eintritt: € 10,- (ermäßigt € 8,-)
Abendkasse, freie Platzwahl (Reservierung erbeten)
Vorverkauf | Reservierung über Anton G. Leitner | DAS GEDICHT
service@dasgedicht.de • Tel. +49 (8153) 952522
www.dasgedicht.de | www.dasgedichtblog.de


Verse voll magischer Kraft und starker Energie

Zur Buchpremiere am Mittwoch, den 29. November 2023 lesen im Münchner Lyrik Kabinett 20 Poetinnen und Poeten ihre Lyrik aus DAS GEDICHT #31 und nutzen dabei das gesamte Klangspektrum zwischen sanftem Flüstern und aufbegehrendem Schreien.

Die Herausgeber Frank Klötgen und Anton G. Leitner sowie Kinderlyrik-Redakteur Uwe-Michael Gutzschhahn gewähren Einblicke in ihre anthologische Werkstatt. Mit ihnen lesen Noha Abdelrassoul (Saarbrücken und Alexandria, EGY), Friedrich Ani (München), Ulrich Johannes Beil (Weilheim), Josef Brustmann (Icking), Jürgen Bulla (München), Georg »Grög« Eggers (München), Frieda Freytag (Dublin, IRL), Heike Haas (München), Jan-Eike Hornauer (München), Julia Kleemayr (Berlin), Anna Münkel (Zankenhausen), Heike Nieder (München), Kathrin Niemela (Passau und Nürnberg), Sabine Schiffner (Köln), Ludwig Steinherr (München), Gabriele Trinckler (München), David Westphal (München).


Erinnerungsstücke und nachgerufene Verse

Anton G. Leitner präsentiert seinen im Frühjahr erschienenen Band Vater, unser See wartet auf dich – »eine lyrische Vater-Sohn-Bilanz in Vers und Miniatur, ein elegisches Trauer- und Verlustjournal einerseits, entwaffnend privat, andererseits auch ein rührend komisches, leserherzerwärmendes Feuerwerk aus filmschnittartig montierten Erinnerungsstücken« (Michael Augustin in Lesart). Mit einer kurzen Einführung von Ulrich Johannes Beil.

Veranstalter: Anton G. Leitner Verlag | DAS GEDICHT

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und der Stiftung Lyrik Kabinett


Download-Material zur Veranstaltung (bitte gerne frei verwenden):