Nordpremiere von DAS GEDICHT 30 am 12. Mai in Schleswig: Festlesung im Haus der Kulturstiftung mit 10 Poetinnen und Poeten


Die Nordpremiere von DAS GEDICHT 30 gibt’s am Freitag, 12. Mai 2023, ab 19 Uhr in Schleswig: Im Haus der Kulturstiftung (Suadicanistraße 1, 24837 Schleswig) stellt Dichter und Herausgeber Anton G. Leitner gemeinsam mit neun Poetinnen und Poeten aus dem Norden die aktuelle Ausgabe der buchstarken Jahresschrift vor (Übersicht aller Auftretenden, mit Viten und Portraitfotos, auf den Webseiten der Kulturstiftung). Ihr Titel: »Offen I 30 Jahre DAS GEDICHT«. Moderiert wird die Festlesung von Michael Augustin. Ausgerichtet wird sie in Kooperation von der Zeitschrift DAS GEDICHT und der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.

dasgedicht.de | kultur-schleswig-flensburg.de


Die Veranstaltung im Detail (wie auf der Webseite der Kulturtiftung des Kreises Schleswig-Flensburg angekündigt):

30 Jahre DAS GEDICHT

Nordpremiere der Jubiläumsausgabe des Poesiemagazins in der Kulturstiftung Schleswig

Freitag, 12. Mai 2023, 19 Uhr
Haus der Kulturstiftung
Suadicanistr. 1, 24837 Schleswig
Eintritt: € 9,- (ermäßigt € 6,-)

Reservierung unter 04621/960119 oder
kulturstiftung@kultur-schleswig-flensburg.de

Die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT hat sich zu einer der »wirkmächtigsten Lyrik-Publikationen im deutschen Sprachraum entwickelt. Es ist ihr gelungen, immer wieder neue Impulse in der Lyriklandschaft zu setzen. Vielfalt und Offenheit zeichnen sie ganz besonders aus.« (Jurybegründung Verlagsprämie Bayern 2022). Lyrikerinnen und Lyriker aus dem Norden Deutschlands nehmen traditionell einen breiten Raum in DAS GEDICHT ein, so auch in der Jubiläumsausgabe #30.

Die Poetinnen und Poeten der Jubiläumslesung (Details zu ihnen finden sich hier):

Anton G. Leitner (Lyriker und Editor DAS GEDICHT, München) sowie Michael Augustin (Bremen), Sujata Bhatt (Bremen), Marcus Hammerschmitt (Eutin), Jan-Eike Hornauer (München / Lübeck), Thilo Mandelkow (Taarstedt), Annette Oellerking (Schleswig), Philip Saß (Dänischenhagen), Manfred Schlüter (Hillgroven, Dithmarschen), Bärbel Wolfmeier (Stelle-Wittenwurth).

Moderation: Michael Augustin

Veranstalter: Kulturstiftung Schleswig-Flensburg
in Zusammenarbeit mit Anton G. Leitner Verlag | DAS GEDICHT
(ausgezeichnet mit dem Deutschen Verlagspreis 2022)


DAS GEDICHT 30 in Berlin: Festlesung am 10. Mai in der Guardini-Galerie mit 17 Poetinnen und Poeten

Eine Festlesung zum Jubiläum »30 Jahre DAS GEDICHT« gibt’s am Mittwoch, 10. Mai 2023, ab 19 Uhr in Berlin: In den Räumlichkeiten der Guardini-Galerie (Askanischer Platz 4, 10963 Berlin) stellt Herausgeber Anton G. Leitner gemeinsam mit 17 Poetinnen und Poeten aus der Spreemetropole die aktuelle Ausgabe der buchstarken Jahresschrift vor. Ihr Titel: »Offen I 30 Jahre DAS GEDICHT«. Moderiert wird der Abend von Georg Maria Roers SJ. Ausgerichtet wird er in Kooperation von: DAS GEDICHT, Guardini-Stiftung und Erzbistum Berlin.
www.dasgedicht.de | www.guardini.de


Die Veranstaltung im Detail (wie auf der Webseite der Guardini-Stiftung angekündigt):

30 Jahre DAS GEDICHT

Festlesung aus der Jubiläumsausgabe der Zeitschrift für Lyrik

Mit den darin mitwirkenden Poetinnen und Poeten aus Berlin
sowie dem Herausgeber und Verleger Anton G. Leitner aus München
Moderation und Leitung der Gesprächsrunde mit dem Herausgeber u. a.: Georg Maria Roers SJ

Die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT hat sich zu einer der »wirkmächtigsten Lyrik-Publikationen im deutschen Sprachraum entwickelt. Es ist ihr gelungen, immer wieder neue Impulse in der Lyriklandschaft zu setzen. Vielfalt und Offenheit zeichnen sie ganz besonders aus« (Jurybegründung Verlagsprämie Bayern 2022). Lyrikerinnen und Lyriker aus Berlin nehmen traditionell einen breiten Raum in DAS GEDICHT ein, so auch in der Jubiläumsausgabe #30.

Poetinnen und Poeten der Jubiläumslesung »30 Jahre DAS GEDICHT«: Anton G. Leitner, Michel Ackermann, Andreas Altmann, Gisbert Amm, Cornelia Becker, Steffen Brenner, Lars-Arvid Brischke, Wolfgang Heyder, Jan Kabasci, Maik Lippert, Salean A. Maiwald, Lutz Rathenow, Georg Maria Roers SJ, Salli Sallmann, Erec Schumacher, Anja Tuckermann und Babette Werth.

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.


Auch im Livestream: Präsentation von DAS GEDICHT 30 bei der Österreichischen Gesellschaft für Literatur am 7. März

Auch via Livestream mitzuverfolgen ist die Festlesung zum Jubiläum »30 Jahre DAS GEDICHT«, am Dienstag, 7. März 2023, ab 19 Uhr in Wien: In den Räumlichkeiten der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (Herrengasse 5, 1010 Wien) stellen dann Herausgeber Anton G. Leitner sowie die österreichischen Poeten Michael Hammerschmid, Semier Insayif, Gerhard Ruiss und Sohia Lura Schnack die aktuelle Ausgabe der buchstarken Jahresschrift vor. Ihr Titel: »Offen I 30 Jahre DAS GEDICHT«. Moderiert wird der Abend von Gerhard Ruiss.

Wunderbar und thematisch passend, die Präsentation von DAS GEDICHT 30 steht jedem offen: Wer live dabei sein möchte, ist herzlich willkommen vor Ort in der Herrengasse, doch er kann sich auch ganz bequem in den Livestream auf Facebook der Österreichischen Gesellschaft für Literatur hineinklicken (übrigens lässt sich der Livestream auch im Nachhinein ansehen, sozusagen als Aufzeichnung): https://www.facebook.com/events/7220069928008363

Weitere Infos zur Präsentation der DAS GEDICHT-Jubiläumsnummer gibt’s hier im Blog oder auf der Veranstalter-Webseite.

DAS GEDICHT 30 in Wien: Präsentation der Jubiläumsnummer bei der Österreichischen Gesellschaft für Literatur am 7. März

Eine Festlesung zum Jubiläum »30 Jahre DAS GEDICHT« gibt’s am Dienstag, 7. März 2023, ab 19 Uhr in Wien: In den Räumlichkeiten der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (Herrengasse 5, 1010 Wien) stellen Herausgeber Anton G. Leitner sowie österreichische Poetinnen und Poeten aus mehreren Generationen (sie sind zwischen 1951 und 1990 geboren) die aktuelle Ausgabe der buchstarken Jahresschrift vor. Ihr Titel: »Offen I 30 Jahre DAS GEDICHT«. Moderiert wird der Abend von Gerhard Ruiss.

Die Veranstaltung im Detail (wie auf der Webseite der Österreichischen Gesellschaft für Literatur angekündigt):

Di., 07.03.2023, ab 19 Uhr
Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien

Anton G. Leitner präsentiert:

OFFEN. 30 JAHRE ›DAS GEDICHT‹

LYRIK 2023 / NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Anton G. Leitner, Lyriker und Herausgeber der Jahresschrift ›Das Gedicht‹, präsentiert die Jubiläumsausgabe zusammen mit Michael Hammerschmid, Semier Insayif, Gerhard Ruiss und Sophia Lunra Schnack.

›Das Gedicht‹ hat sich zu einer der »wirkmächtigsten Lyrik-Publikationen im deutschen Sprachraum entwickelt. Es ist ihr gelungen, immer wieder neue Impulse in der Lyriklandschaft zu setzen. Vielfalt und Offenheit zeichnen sie ganz besonders aus.« (Jury Verlagsprämie Bayern 2022). Österreichische Poet*innen nehmen traditionell einen breiten Raum in ›Das Gedicht‹ ein, so auch in der Jubiläumsausgabe #30.

Moderation und Gespräch: Gerhard Ruiss

Anschließend Erfrischungen


Weihnachtsgruß aus der DAS GEDICHT Redaktion mit »Fliegenbitte« von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Feuerholz im Schnee (Foto: Jan-Eike Hornauer)

Ein frohes Fest und ein möglichst friedliches Jahr 2023,

in dem nicht vor allem eiskalte Diktatoren und Kriegstreiber sowie ihre Spießgesellen die Nachrichtenlage bestimmen und Tod und Verderben in die Welt bringen, sondern vielmehr Poetinnen und Poeten mit ihrer Sprachakrobatik die Welt verzaubern und ihr ein etwas menschlicheres Gesicht geben, das wünschen Ihnen und uns allen

Anton G. Leitner
und sein Team
der Zeitschrift DAS GEDICHT

Toi, toi, toi und alles erdenklich Gute! Und von ganzem Herzen ein Dankeschön an alle, die uns mit Rat und Tat dabei geholfen haben, auch das dritte Pandemiejahr in Folge wirtschaftlich zu überstehen.


***

August Heinrich Hoffmann
von Fallersleben (1798-1874)

Fliegenbitte

Gönnt doch dem kleinen Wintergast
Im warmen Zimmer Ruh und Rast.
Da draußen ist gar schlimme Zeit,
Es stürmt und regnet, friert und schneit.

Ach, mein Begehren ist nur klein,
Ich nehme wenig Raum nur ein!
Im Blumenbusch am Fenster hier,
Da such’ ich mir ein Nachtquartier.

Und wird es mir darin zu kalt,
So ist mein liebster Aufenthalt
Beim alten Fritzen auf dem Hut,
Da sitz’ ich sicher, warm und gut.

Und kommt der heil’ge Christ heran,
Dann freu’ ich mich wie Jedermann,
Weihnachten soll’s für mich auch sein,
Ein Kuchenkrümchen wird schon mein.

Drum lass die arme Flieg’ in Ruh,
Sie hat ein Recht zu sein wie du.
Nun, liebes Kind, nun freue dich
Und sei noch lustiger als ich!

Festlesung zum Jubiläum: DAS GEDICHT #30 wird am 8. November im Münchner Lyrik Kabinett vorgestellt

Herausgeber Anton G. Leitner lädt ein zur Jubiläumsfestlesung: Am 8. November wird im Lyrik Kabinett die 30. Ausgabe seiner Jahresschrift DAS GEDICHT präsentiert. Foto: Peter Boerboom (Münsing).

Seit nunmehr drei Jahrzehnten erscheint die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT – und feiert damit heuer ein stolzes Jubiläum. Ihre 30. Ausgabe wird am Dienstag, 8. November, entsprechend feierlich im Münchner Lyrik Kabinett präsentiert. Sie hat den Titel »offen«, und dieser meint: Die Gedichte können die Offenheit behandeln, sie können aber auch themenfrei sein.

22 Poetinnen und Poeten lesen ihre Poeme aus DAS GEDICHT #30, darunter: Nora Gomringer, Friedrich Ani, Sujata Bhatt und Michael Augustin. Dazu gibt’s auch eine kleine Gesprächsrunde mit den beiden Gründungsherausgebern der Zeitschrift, Anton G. Leitner und Ludwig Steinherr, sowie Uwe-Michael Gutzschhahn, der ihren Kinderlyrik-Teil 2016 initiiert hat und ihn bis heute betreut. Für die Jubiläumsausgabe von DAS GEDICHT wurde der AGL Verlag im September mit der Verlagsprämie des Freistaats Bayern ausgezeichnet, nur wenige Monate zuvor hat er zudem den Deutschen Verlagspreis erhalten. Zu feiern gibt’s also an diesem Jubiläumsfestlungsabend genug – vor allem aber soll die Poesie, soll das lyrische Wort genossen werden.


Die Informationen zur Jubiläums-Premierenlesung, wie im Veranstaltungsflyer enthalten:

30 Jahre DAS GEDICHT
Jubiläumsausgabe #30: »offen«
Poesie-Festlesung zum 30. Geburtstag des Lyrikmagazins
Dienstag, 8. November 2022
19:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr (inkl. Getränkepause)
Einlass ab 18.30 Uhr
Lyrik Kabinett | Amalienstr. 83 a | 80799 München
Eintritt: € 10,- (ermäßigt € 8,-)
Abendkasse, freie Platzwahl
Vorverkauf über Anton G. Leitner | DAS GEDICHT
service@dasgedicht.de • Tel. +49 (8153) 952522
www.dasgedicht.de | www.dasgedichtblog.de

Die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT wird 30. Seit der ersten Folge ist Anton G. Leitner aus dem oberbayerischen Dorf Weßling der editorische und verlegerische Motor des Projekts, wofür er am 22. Juni 2022 in Leipzig mit dem »Deutschen Verlagspreis« des Bundes ausgezeichnet wurde. Seine Zeitschrift, die seit drei Jahrzehnten ohne jede Unterbrechung erscheint, und vor allem mit Themenheften am Puls der Zeit für Furore sorgt, steht im Jubiläumsjahr 2022, das von Pandemie, Krieg in Europa, Klimawandel und deren Folgen geplagt ist, unter dem Motto »offen«. Es gibt nur wenige Wörter im deutschen Sprachschatz, die eine solche Bedeutungs- und Assoziationsvielfalt aufweisen wie dieses schlichte Eigenschaftswort: Wir alle kennen die offene Rechnung, die offene Wunde, das offene Geheimnis, aber auch offene Grenzen, offene Herzen, möglicherweise sogar offene Beziehungen, ganz zu schweigen von offenen Fragen, die sich im offenen Gespräch mit offenen Freunden vielleicht nicht endgültig beantworten lassen, wohl aber zu einem offenen Ergebnis führen können. Wenn man sich nur öffnet dafür.

Ende September 2022 hat der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Markus Blume, in München bekanntgegeben, dass die Jubiläumsausgabe #30 von DAS GEDICHT mit der »Verlagsprämie des Freistaats Bayern 2022« ausgezeichnet wird.

Zur Premiere der Jubiläumsausgabe DAS GEDICHT #30 am 8. November 2022 im Münchner Lyrik Kabinett feiern, diskutieren und lesen die beiden Gründungsherausgeber der Zeitschrift, Anton G. Leitner und Ludwig Steinherr zusammen mit dem langjährigen Kinderlyrik-Redakteur Uwe-Michael Gutzschhahn. Danach treten weitere Poetinnen und Poeten der Jubiläumsausgabe #30 auf: Nora Gomringer (Bamberg), Friedrich Ani (München), Sujata Bhatt und Michael Augustin (beide Bremen), Frank Klötgen (München), Christoph Leisten (Würselen) und viele andere.

Veranstalter: Anton G. Leitner Verlag | DAS GEDICHT. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und der Stiftung Lyrik Kabinett.

Bei der Veranstaltung gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Pandemieregeln.

Mitwirkende in alphabetischer Reihenfolge:

Friedrich Ani (München)
Michael Augustin (Bremen)
Sujata Bhatt (Bremen)
Josef Brustmann (Icking)
Jürgen Bulla (München)
Andreas H. Drescher (Saarlouis)
Nora Gomringer (Bamberg)
Norbert Göttler (Herbertshausen)
Uwe-Michael Gutzschhahn (München)
Meike Harms (Gilching)
Jan-Eike Hornauer (München)
Frank Klötgen (München)
Anton G. Leitner (Weßling)
Christoph Leisten (Würselen)
Christina Madenach (München)
Birgit Müller-Wieland (München)
Heike Nieder (München)
Sophia Lunra Schnack (Wien)
Ludwig Steinherr (München)
Christoph Leisten (Würselen)
Gabriele Trinckler (München)
David Westphal (München)


Download-Material zur Veranstaltung (bitte gerne frei verwenden):